ZIEGELTEICHHOF

Höhenstraße 3,  D-36399 Freiensteinau-Reichlos
FON 06669 - 9180777, e-mail: info@vulkan-reiter.de

Aktuelles, Highlights & Historie

 
 
 

2012 - Neu-Anfang

Nach der Scheidung von Lars in 2009 und der folgenden Betriebsaufteilung mit all den dazu  gehörigen Querelen haben sich Carmen und Lars dazu entschlossen, im Rahmen der verbliebenen Mögloichkeiten wieder ein wenig Leben auf den Hof zu bekommen und einen Neuanfang zu starten....

2010 - Reithallenberegnungsanlage montiert

Im September 2010 haben wir endlich unsree Beregnungsanlage in die Reithalle bekommen...  Endlich hört es auf, Staub schlucken zu müssen, oder die dummen Schläuche des Rasensprengers immer ein - und ausrollen zu müssen!

Tolle Sache nur noch einen Knopf der Programmierung drücken zu müssen...

2009 - Betriebsaufteilung 

Im September 2009 wurde es amtlich. Mit der Scheidung von Lars Simpelkamp und Jutta Ricker-Simpelkamp wurde auch die landwirtschaftliche Betriebs GbR "aufgeteilt". Nunmehr machen beide - am gleichen Ort - eigenständig ihre Aktivitäten weiter.

2007 ...und ewig grüßt das Murmeltier ...Wir wünschen ein frohes neues Jahr 

Da die Bilder von damals so schön sind...: An Silvester 2007 - bei gemütlichem Zusammensitzen - spielten Kerstin, Alex, Bille und Marco im Hof ein wenig mit Wunderkerzen. Nach einigem Üben und ein wenig Langzeitbelichtung...

...großes DANKE an Dieter für die super Bilder

Sommer 2005:

 Wir haben unseren Anbau an die Reithalle fertiggestellt.

Anbei ein paar Imressionen zum Bau.

Wiederum mit viel Eigenleistung wurde das Schleppdach an die Reithalle angebaut.

Für den weiteren Ausbau, um unsere Pferde (...und natürlich Gastpferde) noch besser halten zu können sind wir bereits fleißig dabei, die weiteren Details zu planen.

Sommer 2004:

 Im April 2004 wurden die ersten Wochenend-Kurse angesetzt. So wurden bei guter Teilnahme bereits ein Springkurs für Anfänger nach Caprilli, ein Kurs in klassischer Dressur sowie ein Bodenarbeitskurs nach Linda Tellington-Jones durchgeführt.

Bei dem Springkurs wurde mit der Arbeit über Stangen begonnen, am Sonntag konnte dann schon ein kleiner Parcours gesprungen werden. Die einzelnen Übungen wurden auf Video aufgenommen und gemeinsam besprochen. Neben den Übungen mit dem Pferd in der Reithalle wurden auch gemeinsame gymnastizierende Übungen praktiziert und die einzelnen Schritte theoretisch behandelt. Die Reiterinnen und Pferde waren mit viel Spaß bei der Sache.

Im Dressurkurs stand neben der Arbeit in der Reithalle auch der Theorieunterricht im Vordergrund und es wurde gezielt auf verschiedene Fragestellungen rund um das Pferd eingegangen. Hierbei wurden je nach Bedarf Themen wie z,B. Ausbildungsskala, Hilfengebung, Hufschlagfiguren, aber auch Bereiche wie Anatomie des Pferdes oder Gymnastik für Reiter angesprochen.

Im Kurs zur Boden- und Körperarbeit wurde durch die Kombination von Boden- und Körperarbeit die Hinterhand des Pferdes aktiviert und die Rückentätigkeit verbessert. Es können physische und psychische Probleme der Pferde gelöst werden. Die natürliche Folge daraus ist die Steigerung von Leistungsbereitschaft und Mitarbeit, die Verbesserung der Balance des Pferdes.

Bei der Bodenarbeit wurde insbesondere das Feldenkraisprinzip angewendet, d.h. durch ungewohnheitsmäße Bewegungen werden Muskelfunktion, Balance, Koordination und Konzentration verbessert.

Massage und Gymnastik erzielen ein besseres Körpergefühl und haben eine positive Wirkung auf Muskulatur und Nervensystem. Es können somit alte Verhaltensmuster durchbrochen werden und Pferde lernen, auch mit neuen, für sie ängstigenden Situationen ruhiger umzugehen.

Die Teilnehmer kamen teilweise mit dem eigenem Pferd, teilweise wurden auch Pferde des Hofes genutzt. Die einzelnen Übungen wurden auf Video aufgenommen und gemeinsam besprochen. Neben den Übungen mit dem Pferd in der Reithalle und bei traumhaften Wetter auch auf dem Freigelände wurden gemeinsame gymnastizierende Übungen praktiziert und die einzelnen Schritte jeweils theoretisch behandelt

Es blieb bei dem schönen Wetter aber auch noch ausreichend Gelegenheit, einen Ausritt in der wunderbaren Landschaft des Vogelsberges zu unternehmen. Beim gemeinsamen Zusammensitzen am Abend wurde noch viel geschwätzt. Die meisten Teilnehmer übernachteten mit Ihrem Pferd bei uns sodaß die Abende sehr lang wurden ... und auch beim gemeinsamen Frühstücke bereits wieder gefachsimpelt wurde. ...

Ein Teil der Teilnehmer nutze auch direkt die Gelegenheit und dehnte den Kursaufenthalt auf eine Ferienwoche mit Pferd aus, um sich ganz in Ruhe - fern vom Alltag - um sein/ihr Pferd kümmern zu können. Bei Ausritten, der Arbeit in der Reithalle oder auch beim Putzen des Pferdes, dem Beobachten des Pferdes auf der Weide und einfachem "Relaxen" ging die Woche schnell rum ...

Oktober 2003 - Februar 2004:

 Im Oktober begann der Bau unserer Reithalle. Mit Fertigstellung noch im Frühjahr 2004 konnten wir endlich unser Angebot an Reitkursen sowie (Kurz-)Urlaub für Reiter und/oder fürs Pferd weiter ausbauen.

Erste Impressionen:

Mit viel Eigenleistung haben wir im Oktober begonnen zu bauen.:

Pläne erstellen, Baustelle messen, Gräben ausheben, Leitungen verlegen, etc. ...

...wo möglich legen wir natürlich selbst Hand an!

...und die Halle wächst und wächst!

Langsam ist zu erkennen, wie sie werden soll

Der erste Schnee ist gefallen,...

... doch Dach, und Fassaden sind auch bald fertig !

Leider schneite es dann aber so viel, daß zunächst einmal die Arbeiten eingestellt werden mußten...

...schon schade, eine Reithalle zu haben, aber noch nicht nutzen zu können !!!

Es konnte aber dann doch endlich weitergehen:

Erst wurde der Boden gefräst ...

...dann wurde er geglättet und verdichtet...

...anschließend wurde Sand aufgebracht und geglättet...

... und die Ecken in Handarbeit aufgefüllt!

Da mittlerweile auch das Licht funktioniert ...

...wollte unser Sohn Sven natürlich der erste sein,

der noch am Abend eine "inoffizielle" Einweihung mit seinem Pony feierte !!!

Ende einer gelungenen Bauphase im Winter 2003/2004


Juli 2003:

Einen besonderen Leckerbissen für alle Pferdefreunde boten die Offene Deutsche Meisterschaft (über 160 km) und Offene Deutsche Meisterschaft der Junioren (über 120 km) im Distanzreiten als internationaler CEI-Ritt sowie der Begleitritt über 80 km in Freiensteinau – Reichlos - auf unserem Hof als Veranstaltungort.

Hierzu lud der Distanzreiter-Verein Birstein e.V. am 12.07.2003 alle Interessierte ein. Die Strecke führte in sechs Schleifen verschiedener Länge durch den Vogelsberg.

Der Start, die Pausen mit Verfassungskontrolle der Pferde durch internationale Tierärzte sowie das Ziel befanden sich auf unserem Hofgelände, wo ab 5:00 Uhr den ganzen Tag über für Spannung und das leibliche Wohl von Teilnehmern und Besuchern gesorgt wurde. Abends gab es dann noch Live Musik.

Die Siegerehrung, mit Begrüßung durch den Landrat des Vogelsbergkrreises, der auch als Schirmherr der Veranstaltung auftrat, folgte am Sonntag .

Ab Mittwoch reisten die Starter, von denen über 80 aus Deutschland sowie aus dem gesamten europäischen Ausland erwartet wurden, an und schlugen ihre Zelte auf unseren Koppeln auf. Am Freitag, 10.7. begannen die Tierärzte dann mit der Voruntersuchung und Freigabe der Pferde für den Ritt. Gegen Abend folgte dann die Vorbesprechung, in der den Teilnehmern über Details der Strecke, Besonderheiten des Geläufs, u.s.w. informiert werden (weitere Details mit Bildern).

Ansonsten gibte es weitere Infos beim Distanzreiter-Verein Birstein e.V: per E-Mail: postmaster@distanzreiter-birstein.de oder im Internet unter www.distanzreiter-birstein.de oder über uns.

 

        zurück