ZIEGELTEICHHOF

Höhenstraße 3,  D-36399 Freiensteinau-Reichlos
FON 06669 - 9180777, e-mail: info@vulkan-reiter.de

Aus-, Wander- & Erlebnisritte

 
 
   

Wir bieten unseren Gästen eine Auswahl an vorbereiteten Streckenkarten für Ausritte im Vogelsberg und der Rhön zwischen 10km und 40km - oder wir helfen Euch bei der Planung von individuellen Strecken mit ausgesuchten Zielen.

Dazu stellen wir Euch entsprechende Kartenkopien sowie Streckenprofile zu Verfügung und besprechen gerne Details der Strecke.

Bei Problemen unterwegs bieten wir natürlich unsere Unterstützung oder holen Sie im Notfall auch einmal mit dem Hänger ab .

Das liberale hessische Wald und Flurgesetz ermöglicht den Reitern in Hesssen, fast alle Waldwege nutzen zu dürfen. Daher ist es Euch möglich, Touren sehr individuell zu planen oder mit einer entsprechenden Karte einfach einmal "draufloszureiten". Wir helfen auch gerne allgemein bei dem Umgang mit topographischen Karten.

So besteht prinzipiell die Möglichkeit zu einem schönen Ausritt und Pausieren in einem ausgewählten Landgasthof. Übernachtungen können bei einem Sternritte dann jeweils bei uns erfolgen oder ansonsten in Wanderreitstationen der Umgebung.

Reiten kann man bei jedem Wetter - vom Suddelwetterritt im Oktober-November über den Schneeritt im Januar-Februar bis hin zum Sommerritt - sowie zu jeder Zeit (...schon einmal einen Nachtritt bei Vollmond probiert?)

...es gibt eigentlich nur unpassende Kleidung, aber kein schlechtes Wetter!

Durch die Möglichkeiten auf unserem Hof - sowie dem im Haus liegenden Gästezimmer (kleines Ferienappartment) läßt sich so bei uns auch beispielsweise ein Kurzurlaub mit Pferd verbringen.

Außerdem läßt es sich in unserem zum "Seminarraum" umgebauten alten Kuhstall auch im Notfall einmal mit einer größeren Gruppe am Bullerjan im Schlafsack gut übernachten....

Anregungen

Beiligende Ritte haben wir selbst schon öfters gemacht und dienen Euch als Anregungen für einen Ausritt:

...man muß sich manchmal lediglich einmal aufraffen! Insbesondere für einen Ritt früh morgens oder spät abends!

Sonnenaufgangsritt

Ihr reitet zwischen 5.00 Uhr und 8.00 Uhr los, zwei Stunden durch den Vogelsberg und genießt den Sonnenaufgang. Nach dem Ritt erwartet Euch dann bereits ein ausgiebiges Frühstück.

Schlemmerritt

Ihr reitet am Vormittag zwei-drei Stunden zu einem idyllisch gelegenen Restaurant und genießt ein gemeinsames Mittagsmahl. Danach reitet Ihr zurück und sitzt noch gemütlich bei Kaffee & Kuchen je nach Wetterlage im Hof oder in unserer Seminarscheune.

Vollmondritt

Ihr startet nach Einbruch der Dämmerung und reitet zwei Stunden durch die Felder und Wälder des Vogelsberges. Nach der Rückkehr gibt es dann natürlich noch einen Schlaftrunk.

Vorab können wir gerne einen Grillabend oder gemeinsames Abendessen arrangieren.

Seenritt

Ihr reitet für eine, zwei oder vier Stunden zu den Naturschutzgebieten Reichloser Teich / Ober-Mooser Teich oder Rothenbach Teich und habt Gelegenheit die Flora und Fauna im Naturparadies, in dem Eisvogel, Graureiher, Schwarzstorch und Fischadler ein Zuhause gefunden haben, vom Pferd aus zu genießen. Nach dem Ritt könnt Ihr dann noch bei Kaffee & Kuchen über die "hessische Toskana" schwärmen...

Suddelwetterritt

Ihr startet bei richtigem Sauwetter und laßt Euch zwei Stunden lang ordentlich den eisigen Wind von "hessisch Sibirien" um die Ohren pfeifen oder klatschnaß regnen.

Dabei könnt Ihr Euch die ganze Zeit schon auf den anschließenden warmen Grog, Kakao, Glühwein, o.ä. sowie einen kräftigenden Imbiß freuen, den Ihr in unserer Seminarscheune am geschürten „Bullerjan“ genießen könnt. ...ganz zu schweigen von der heißen Dusche!!!

Und sonst ...

Grundsätzlich sind die Vorschläge für jeden geeignet, der sein Pferd im Gelände im Griff hat.

Eigentlich sollten die Pferde über Hufschutz verfügen, aber durch die vielen Wiesenwege geht es auch einmal ohne ...



Die bei uns eingestellten Pferde leben in Boxen oder Paddockboxen Auslauf oder im Herdenverband im Offenstall und auf großen Weiden.

zurück